Soforthilfe bei Kontopfändung
deutschlandweit


Folgen der Kontopfändung

Eine Kontopfändung ist mit spürbaren Unannehmlichkeiten verbunden. Diese macht den Kontoinhaber schlagartig wirtschaftlich handlungsunfähig, da das gepfändete Konto mit sofortiger Wirkung gesperrt wird. Dies hat zur Folge, dass das vorhandene Guthaben nicht mehr ausgezahlt wird. Überweisungsaufträge werden nicht mehr ausgeführt. Kreditkartenabbuchungen werden nur noch berücksichtigt, soweit die Zahlungen vor der Sperrung erfolgten. 


Überweisung der Forderung an den Gläubiger

Aufgrund der Kontopfändung wird die Forderung des Kontoinhabers gegen die Bank auf Auszahlung seines Guthabens an den Gläubiger zur Einziehung überwiesen. Diese Überweisung bewirkt noch keine Erfüllung der Schulden des Kontoinhabers, da der Gläubiger nicht Inhaber der Forderung wird. Die Zahlungsverpflichtung bleibt daher weiter bestehen, bis die Forderung des Gläubigers tatsächlich erfüllt wird. 


Wie Sie die Folgen einer Kontopfändung beseitigen können

Zum Schutz gegen eine Kontopfändung müssen Sie Ihr Konto in ein P - Konto umwandeln. Mit einer P - Konto Bescheinigung können Sie den Pfändungsschutz zudem erweitern.